Pflegezeit wird kaum genutzt

Wie die Süddeutsche aktuell berichtet, wird die im Januar 2012 eingeführt Pflegezeit kaum genutzt.

Das Gesetz zur Pflezeit wurde von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) eingeführt. Ziel war laut Schröder, die Pflege von Angehörigen mit dem Beruf besser miteinander zu vereinbaren. Anspruch darauf haben nahe Angehörige von Menschen, denen mindestens Pflegestufe 1 zugewiesen wurde. Die Pflegezeit muss beim Arbeitgeber beantragt werden und die Pflegebedürftigkeit muss diesem auch nachgewiesen werden.

Doch das Gesetzt steht nun in der Kritik. Denn die Pflegezeit wurde laut Süddeutsche von weniger als 200 Personen beantragt. Dies in dem Zeitraum von fast einen Jahr seit Bestehen.

Geschrieben von

Patrick Gehlert ist freier Redakteur und schreibt für Fachmagazine unter anderem Beiträge zu dem Thema Pflege.